In einem spannenden Turnierverlauf konnte sich am Schluß unsere Auswahl knapp vor dem KV Erlangen durchsetzen. Auf den Bahnen in Burgfarrnbach nahm der SKV Röttenbach von Beginn an die Führung ein. Dann kam der KV Erlangen immer Stärker auf. Nach den Durchgängen von Dieter Scholten (551) und Karheinz Gumprecht (564) übernahmen sie die Spitze. So blieb es am Schluß Ralph Witt vorbehalten für uns die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Mit 147, 135 und 144 Kegel in drei Durchgängen näherte er sich der Vorgabe von 558 Holz zum Sieg. Der wurde, wenn auch etwas glücklich (wobei Ralph danach behauptete es war so gewollt !) sicher gestellt, als er beim 23.ten Wurf auf der letzten Bahn beide Eckkegel mit einem Wurf weg putzte und anschließend einen 9er folgen ließ. Mit 566 erzielten Kegel wurde er dann auch noch Tagesbester.   SPIELBERICHT

Im Bild v.l.n.r.: Ralph Witt, Norbert Sponsel, Kurt Siebachmeier, Martin Nastri  und Werner Huhn